Zurück

Sitztreppe in der Hofstatt

Brugg

 

Es ist geplant, die steinerne Ausführung der Anlage im Frühjahr 2022 nach Beschlussfassung durch den Einwohnerrat zu realisieren.

Ziel ist es, durch eine bessere Nutzbarkeit des historischen Platzes, einschliesslich Sitzgelegenheiten, die Aufenthaltsqualität des Platzes zu verbessern.

Zusammen mit einer Arbeitsgruppe von Anwohnern, Fachleuten und weiteren interessierten Personen ist die Projektierung dieser Anlage unter der Leitung der Naef Landschaftsarchitekten GmbH und der Abteilung Planung und Bau der Stadt Brugg von Herbst 2020 bis Anfang 2021 erfolgt. Mit dieser Arbeitsgruppe wird im Sommer 2021 wiederum der Modellversuch ausgewertet. Mit der Installation des Modells wurde zusätzlich der breiten Öffentlichkeit eine Möglichkeit gegeben, sich zum Projektvorhaben zu äussern.

Nebst der Treppenanlage beinhaltet das Projekt eine Begrünung des verbleibenden Geländers, sowie die Montage einer neuen Langbank auf der Kanzel vor dem Salzhaus und einer Rundbank um die Linde. Der Stadtrat ist überzeugt, dass mit den geplanten Aufwertungsmassnahmen die Hofstatt an Attraktivität gewinnt.

Auftraggeber

Quartierverein Altstadt und Umgebung

Baujahr

2021/2022

Projektbeteiligte

Quartierverein Altstadt Brugg und Umebung

Abteilung Planung und Bau Stadt Brugg

Kategorie
Strassenraum